09.10.2005

Eichhörnchenstory: Die Kutsche


Die Feuerwehr ist zu einem ganz alten Dorf gefahren, um da zu gucken, ob jemand Hilfe braucht. Das Feuerwehreichhörnchen geht mal zu den weissen Gänsen und fragt die, aber nö, denen gehts gut.

Da hört es jemanden reufen: "Hilfe! Ihr müsst mir helfen!"

Das Eichhörnchen und der Hapo und der Charly gucken, und da sehen sie die Kutsche mit den beiden Pferden, die ganz schnell fährt. Der Mann auf der Kutsche und sein Hund rufen um Hilfe, weil die Pferde durchgegangen sind!

Das Feuerwehreichhörnchen klettert schnell dipdipdip auf die Leiter vom Feuerwehrauto und springt von dort auf das Dach von der Kutsche. Dann klettert es runner zu den Pferden. Es spricht dem einen Pferd ins Ohr: "Ist ja gut, Pferdchen, ist ja gut!" Und dem annern Pferd auch: "Ist ja gut!"

Und die Pferde halten mit der Kutsche an.

"Danke!" sagt der Mann in der Kutsche. "Die Pferde haben sich erschreckt, weil jemand in dem Dorf eine Tür wohl zu laut zugeschlagen hat und sind dann vor Angst einfach weggerannt und ich konnte sie nicht dazu bringen anzuhalten!"

Nun ist es wieder spät geworden und der Hapo fährt das Eichhörnchen mit dem Feuerwehrauto nach Haus, wo die Eichhörnchen-Oma schon mit der warmen Milch wartet. Das Eichhörnchen trinkt die Milch und geht dann schlafen.

Gute Nacht!

Keine Kommentare: