15.12.2005

Johnny Ritchek in: "Wo?" Teil 1

"Wo?" Johnny Ritchek sah sich um.

"Wo denn?" Immernoch nicht wusste er, wo er sich befand.


"Dabei ist das Wo doch eines der essenziellen Dinge, welcher sich ein Mensch bewusst sein sollte."

Er ging durch eine schier endlose Wüste aus rotem Sand, rotem Fels. Ab und zu bückte er sich, hob etwas vom Geröll auf und ließ ihn durch seine Finger rieseln. "Nicht wissen, wo man sich aufhält kann einen recht traurig stimmen. Dabei ist der Ort der Existenz nicht so maßgebend wie beispielsweise der Grund. Der
eigentliche Grund, wohlgemerkt. Denn es gibt genügend Gründe, die man sich zurecht spinnen kann."

Johnny Ritchek stieg auf eine Anhöhe, um mal zu gucken, welchen Umfang die Wüste hatte. Sein Blick ging bis zum Horizont. Ohne das kleinste Zeichen von menschlicher Zivilisation. "Es ist ein recht einsamer Ort. Ich wäre gerne woanders. Zuhause oder so." Er stieg die Anhöhe wieder herab. "Zuhause könnte ich mir etwas zu trinken nehmen und einfach mal die Seele baumeln lassen." Er dachte kurz nach. "Das kann ich hier aber auch, wenn ich mal vom Trinken absehe."


Ja, er war sehr durstig. Er ließ die Seele baumeln. Dann setzte er sich hin, zog die Schuhe aus, ließ den roten Sand herausrieseln und zog sie wieder an. Ging weiter.

Keine Kommentare: